Pavillon im Sanatorium Kilchberg

Im Zuge der Sanierung des Pavillons im Sanatorium Kilchberg gestaltete Fiona K. zusammen mit Fabio Müller die neue Inneneinrichtung des Raumes. Das schlichte Mobiliar entwarfen und bauten die beiden Designer eigenhändig aus weiß geölter Eiche und Stahl.

Da das Glashaus nachts geschlossen ist, suchte Fiona K. gemeinsam mit vier Interactiondesign-Studierenden der ZHdK nach Möglichkeiten das Innere des Raumes auch nachts zu beleben und – zumindest visuell – von außen zugänglich zu machen. Es entstand eine interaktive Installation, die es zulässt eine Projektion im Inneren des Raumes über Infrarot-Signale zu beeinflussen. So haben Patienten und Gäste – ähnlich einer interaktiven Klagemauer – auch nachts die Möglichkeit mit ihren Gesten das Licht durch den Raum zu lenken und so Gedanken zu hinterlassen.