2015

Drinnen & Draussen

Der Bogen 12 im jenseits IM VIADUKT beherbergt zu Weihnachten 2015 eine kleine Lichterstadt. Mit 150 Häusern aus Papiertüten illustrierte Fiona K. die Weihnachtszeit unter dem Thema „DRINNEN & DRAUSSEN“. Alle Objekte wurden in liebevoller Handarbeit kreiert und vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit, der Ruhe und des zu Hause seins.
In der Mitte der kleinen Stadt brennt die World Peace Flame symbolisch für den Frieden in einem DRINNEN, den wir alle so nötig haben, damit Frieden auch DRAUSSEN in der Welt entstehen kann.

Amour Fou – Leder-Accessoires

Die Schmucklinie „Amour Fou“ ist inspiriert von verzauberten Gärten, verlorenen Schätzen und versunkenen Welten. Es sind Dinge, welchen wir in unseren Träumen begegnen.

Mit viel Liebe zum Detail entwirft Fiona K. die Sujets, welche sie von Hand auf echtes Leder überträgt. Ihr Schmuck will nicht prunkvoller Klunker sein – sondern eine fantasievolle Verführung für all jene, die noch träumen wollen. Denn die verspielten Formen und farbenfrohen Illustrationen entstehen aus dem Wunsch an der flüchtigen Welt der Träume festzuhalten, um sie immer bei sich zu tragen.

„Amour Fou“ ist eine Schmucklinie für Freizeitprinzessinnen, Gelegenheitsträumer und Querdenker mit einem Hang zur Nostalgie.

Erhältlich sind die Schmuckstücke für CHF 30.- bis CHF 65.- im Atelier Fiona K. oder online auf der Design-Plattform Etsy.

Pin-Up Girl Poker

Beschallt von der Musik der vierziger bis sechziger Jahre und inspiriert von Divas vergangener Zeiten, entstanden in Fiona K.’s Atelier 54 Pokerkarten mit handgemalten Sujets. Die Karten sind eine Hommage an Alberto Vargas, der in den Vierzigern ein wunderschönes Pin-Up Deck entworfen hat, orientieren sich aber ästhtisch an internationalen Pokerkarten. Das Deck ist komplett illustriert – also «diamonds», «hearts», «clubs» und «spades» sind mit Pinsel gemalt und alle Pin-Ups gespiegelt.
Alle Karten wurden in liebevoller Handarbeit gestaltet und lokal produziert. Die Schachtel misst 94mm x 65mm x 20mm und enthält 55 Karten (1 Deck, 2 Joker, 1 Titelkarte). Alle Karten sind aus 330g Papier und mit einer Schutzlackierung überzogen. Die Karten wurden in einer limitierten Auflage von 700 Decks produziert.

Preis 25.- CHF

Die Pin-Up Girl Poker-Karten können online auf Fiona K’s ETSY-Shop bestellt und dort mit Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden.

Wer weder Kreditkart noch Paypal hat, kann eine Mail (inkl. Lieferadresse) an info@fiona-k.ch schicken und erhält die Angaben für die Bezahlung. Die Karten werden nach Zahlungseingang verschickt.

Zudem sind die Pokerkarten an folgenden Verkaufstellen erhältlich: Atelier fiona K. , cd studio, DOTTI’S Lovely Vintage + Labels, PowderRoom, Blenda Vintage, Dardy Dandy Cat Vintage

TATTOO – Möbelserie

Druck

Die ersten Prototypen der Möbelserie „TATTOO“ stehen nun im cd studio an der Fraumünsterstrasse 27 in Zürich. Die Kästchen aus Birkensperrholz lassen sich individuell „tätowieren“. Wie in einem Tattoo-Studio wählt der Kunde selber das Sujet, welches in liebevoller Handarbeit auf das „nackte“ Birkensperrholz appliziert wird. Neben handgemalten Entwürfen aus dem Atelier von Fiona K. können auch eigene Bilder für die Gestaltung verwendet werden.

Bis jetzt sind die „TATTOO Cubes“ in zwei Grössen erhältlich und können mit 3 unterschiedlichen Fuss-Varianten kombiniert werden – sodass vom Nachttisch über das LP-Regal bis zum Loungetisch jedes Kleinmöbel Form nach Wunsch annimmt.

Es ist aber auch möglich sein eigenes, altes Möbelstück (aus Holz) mitzubringen, welches dann von Fiona K. „tätowiert“ wird.

 

PREISE:
Möbel klein (180mm x 450mm x 350mm): je nach Sujet CHF 450.- bis 800.-
Möbel gross (380mm x 450mm x 350mm): je nach Sujet CHF 500.- bis 850.-
Beine, Stahl schwarz pulverbeschichtet, 150mm, 350mm oder 550mm.

Eigenes Möbel „tätowieren“ nach Aufwand CHF 200.- bis CHF 1000.-

Preissanfrage bitte direkt an info@fiona-k.ch

 

Merken

Blumen für Urban Jungle Festival

Anlässlich des Sommerfestivals AUFSEHEN! entstand IM VIADUKT vom 25. Juni bis 6. September 2015 ein «Urban Jungle». Verschiedene Kunstschaffende spielten dafür mit der Architektur der Viaduktbögen, so dass ein öffentlich zugänglicher Stadtdschungel erwachte. Fiona K. schmückte den Bogen 12 für das Festival mit übergossen Kunstblumen und Riesen-Candies im Retro-Look. Dazu passend illustrierte sie Blumen, Spielzeug und Fabelwesen, welche auf Flyer, Einladungskarten und ein Plakat gedruckt wurden.