2013

Sein & Schein

Das Fest der Liebe neu beleuchtet. Wortwörtlich. Im jenseits IM VIADUKT illustrierte fiona K. eine Weihnachtswelt zwischen Familienfest und Nachtleben. Zwischen Tradition und Kommerz. Zwischen Schein und Sein.
Die Installation rückte Heilig Abend in ein anderes Licht: schrill, bunt und frech. Statt im Kerzenschein erstrahlte das Kunstwerk im UV-Licht, das typisch für Interieurs von Clubs ist. Als Kulisse diente das nächtliche Zürich. Die Statisten waren Figuren, die man aus Geschichten, aus der Werbung oder aus den Medien kennt. Schmutzli, Donkey und die Santas performen einen Weihnachts-Rap, das Volk tanzt im Lebkuchen House und während die drei Nussknacker bei Christi Geburt für Sicherheit sorgen, fliegt hoch über dem Mistelzweig Rudolf mit der roten Nase.

Was wie eine Halluzination wirkt, war der Versuch Welten zu kombinieren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Meret Ernst von Hochparterre schrieb am 29. November 2013 dazu: „Wer genau hinschaut, sieht weniger Weihnachtlich-Betuliches als befürchtet und dafür mögen wir Designerin und Allrounder-Talent Fiona Knecht.“

Züri Music Selection — live!

Grossartig, lebendig ist die Zürcher Musikszene! Seit Sommer 2013 stellt Fiona K. ihre musikalischen Entdeckungen aus Zürich und Umgebung im cd studio vor. Die Alben werden prominent im Ladenlokal platziert, die Musikschaffenden vorgestellt und weiterempfohlen. Parallel organisiert das cd studio Team regelmässig Instore-Konzerte mit MusikerInnen aus Zürich und Umgebung.

Bandportraits 2013

Auf der Suche nach Alben für das cd studio tauchte Fiona K. ins musikalische Zürich ein, sprach mit Bands, besucht Konzerte, hörte hin. Daraus entstanden Freundschaften und 12 Portraits inspiriert von der Zürcher Musikszene. Die Illustrationen sind ein Versuch, das erlebte Musikschaffen rein assoziativ zu visualisieren und so die Vielfalt der lokalen Musikszene aufzuzeigen. Zu jedem Bild gibt es unter www.cdstudio.ch einen Text mit zusätzlichen Informationen zu den Bildinhalten. Online sind Portraits zu folgenden Musikern & Musikerinnen.  Strozzini, My Name Is George, The Legendary Lightness, me.man.machine, Fai Baba, The Fires, Tim & Puma Mimi, Mo Blanc, Signori Misteriosi, The Fridge, OY und My Heart Belongs To Cecilia Winter.

Pop*glam — Schmuckkollektion

Als bekennender Sixties-Fan und begeisterte Comic-Leserin verfalle ich immer wieder dem Charme von bunten Collagen, was mich zur Schmuckkollekti­on Pop*Glam inspiriert hat. Naturholzkugeln werden in liebevoller Handarbeit mit bekannten Abbildungen aus der Popart, aus Comics und alten Werbungen collagiert und mit Edelsteinen, Silber und Swarov­skikristallen kombiniert. Je nach verwendetem Bildmaterial strahlt jedes Schmuck­stück eine andere Stimmung aus und weckt individuell alte Erinnerungen. Durch die Kombination mit hochwertigen Materialien wirken die kleinen Unikate edel und können sowohl zu Jeans als auch an eleganten Anlässen getragen werden. Die Län­ge der Halskette ist variabel und die Papierkugeln sind durch eine dicke Lackschicht optimal geschützt.

Preise Ohrringe: CHF 34.- bis 56.-, Preise Halsketten: CHF 134.- bis CHF 249.-